KiWit dokumentiert Fachtag „The State of the ArtsInstitutions“

Der Kom­pe­tenz­ver­bund KiWit hat den kürz­lich im Haus der Kul­tu­ren der Welt in Ber­lin durch­ge­führ­ten Fach­tag mit dem Titel „The Sta­te of the Arts­In­sti­tu­ti­ons – Kul­tu­rel­le Gerech­tig­keit im Kul­tur­be­trieb?“ aus­führ­lich doku­men­tiert. Bei dem Event ging es unter ande­rem um die fol­gen­den Fra­gen: „Was muss pas­sie­ren, damit migran­ti­sche Com­mu­nities als kul­tu­rel­le Mitgestalter*innen wahr­ge­nom­men wer­den? Wie las­sen sich erfolg­rei­che Model­le der diver­si­täts­sen­si­blen Nach­wuchs­för­de­rung aus der Wirt­schaft auf den Kul­tur­be­reich über­tra­gen? Wer­den Men­schen mit Migra­ti­ons­ge­schich­te oder Peop­le of Color ledig­lich zur Image­pfle­ge in Kul­tur­in­sti­tu­tio­nen ein­be­zo­gen? Was bedeu­tet Diver­si­tät im länd­li­chen Raum?“

Die schrift­li­che, audi­tive und bild­li­che Doku­men­ta­ti­on der Tages­ver­an­stal­tung fin­det sich auf der Web­site von KiWit.

Zur Doku­men­ta­ti­on des Fach­tags

Kommentar absenden