Traineeprogramm unterstützt bei Berufseinstieg in Kunst- und Kultureinrichtungen

KiWit-Förderung wendet sich an Menschen mit eigener oder familiärer Migrationsgeschichte

Ab Sep­tem­ber 2019 beginnt die Stif­tung Gens­ha­gen in Koope­ra­ti­on mit BKM-geför­der­ten Kul­tur­in­sti­tu­tio­nen ein Trai­nee­pro­gramm, das Men­schen mit eige­ner bzw. fami­liä­rer Ein­wan­de­rungs­ge­schich­te bei ihrem Berufs­ein­stieg in Kunst- und Kul­tur­ein­rich­tun­gen unter­stützt. Die jetzt aus­ge­schrie­be­nen Trai­nee­stel­len sol­len es ermög­li­chen, aus­schlag­ge­ben­de beruf­li­che Erfah­run­gen für eine wei­te­re Beschäf­ti­gung in Kul­tur­in­sti­tu­tio­nen zu sam­meln.

Ers­ten Stel­len­aus­schrei­bun­gen wur­den bereits ver­öf­fent­licht und sind auf der Web­site www​.kiwit​.org zu fin­den. Wei­te­re Trai­nee-Stel­len wer­den noch aus­ge­schrie­ben. Alle wei­te­ren Infor­ma­tio­nen zum Pro­gramm fin­den Sie hier.

Kommentar absenden