Atlas der Migration der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Die Rosa-Luxem­burg-Stif­tung hat einen Atlas der Migra­ti­on her­aus­ge­ge­ben, in dem zahl­rei­che Dar­stel­lun­gen zu glo­ba­len Bewe­gungs­ver­läu­fen ver­sam­melt wer­den: 

 “Migra­ti­on ist kein gesell­schaft­li­cher Son­der­fall. Jede moder­ne Gesell­schaft und jeder Staat der Welt ist auch ein Ergeb­nis mensch­li­cher Mobi­li­tät. Den­noch erhitzt das The­ma Migra­ti­on rund um den Glo­bus poli­ti­sche Debat­ten und die Mei­nungs­bil­dung von Bürger*innen, Politiker*innen, Par­tei­en und Bewe­gun­gen ver­läuft nicht sel­ten ent­lang der Fra­ge der Migra­ti­on und der Poli­ti­ken des Umgangs mit ihr. Ent­spre­chend wirk­mäch­tig sind die Mythen und Bil­der, die rund um das sozia­le Phä­no­men der Migra­ti­on ent­stan­den sind”. - Quel­le: Rosa-Luxem­burg-Stif­tung

Kommentar absenden