Als Kulturinstitution diverser werden – ein Gespräch mit Aida Ben-Achour, 360°-Agentin am DFF

Das DFF ent­wi­ckelt sich wei­ter – Diver­si­ty als Her­aus­for­de­rung für Kul­tur­ein­rich­tun­gen

In die­sem Pod­cast gibt Aida Ben-Achour, Out­re­ach Mana­ge­rin und 360°-Agentin am Deut­schen Film­in­sti­tut Film­mu­se­um (DFF), einen Über­blick über die diver­si­täts­sen­si­ble Öff­nung des Hau­ses. Was läuft bis­lang gut, wo gibt es Her­aus­for­de­run­gen? Was ver­steht das DFF unter Diver­si­tät und wie las­sen sich jun­ge Men­schen errei­chen? Wor­an wird in den inter­nen Arbeits­grup­pen zu Diver­si­tät gear­bei­tet? Sie spricht von der Not­wen­dig­keit, Bar­rie­ren abzu­bau­en und war­um sich Film­fes­ti­vals beson­ders gut dafür eig­nen. Zum Audio­bei­trag geht es hier.

 

 

Kommentar absenden